1 PostAuto und die Manipulationen in der Betriebsbuchhaltung

Von Susanne Grau

Der Fall PostAuto hat die Gemüter in der Bevölkerung erhitzt. Die Rede ist von Subventionsbetrug und manipulierten Zahlen. Die Schweizerische Post AG (Post) hat eine interne Untersuchung durchführen lassen und die Ergebnisse zusätzlich von unabhängigen Experten einschätzen lassen. Die Autorin hat dies zum Anlass genommen, die Manipulationen in der Betriebsbuchhaltung näher zu betrachten.

0 Proliferation und Wirtschaftsspionage im Visier

Von Markus Kellenberger

Die Schweizer Volkswirtschaft ist bekannt für ihr Know-how, die Qualität ihrer Produkte und ihre Innovationskraft. Für viele ausländische Nachrichtendienste sind Schweizer Unternehmen deshalb ein interessantes Ziel – sei dies zur Beschaffung von Technologien oder zur Gewinnung von Geschäftsgeheimnissen. Diese Bedrohung zu ignorieren, kann für ein Unternehmen oder eine Institution schwerwiegende Konsequenzen haben.

0 Strafprozessuale Grundsätze zum Schutz von Beschuldigten

Von Cornel Borbély

Beschuldigte fühlen sich in einem Strafverfahren oft den Behörden ausgeliefert. Strafprozessuale Grundsätze würden eigentlich garantieren, dass Minimalstandards zum Schutz der Involvierten eingehalten werden. In der Praxis bestehen jedoch unterschiedliche Auffassungen darüber, inwieweit diese Schutzmechanismen tatsächlich Beachtung finden sollen.

0 «Funktionsweise, Technologie und Ermittlung von Kryptowährungen: Ein Leitfaden für Schweizer Strafverfolgungsbehörden»

Von Taria Bretscher

Kryptowährungen sind auch in der Schweiz zum Alltag geworden. Die Fälle, in welche Bitcoin und Co. involviert sind, häufen sich und stellen die Schweizer Strafverfolgungsbehörden vor neue Herausforderungen. Nun soll ein Leitfaden die nötigen Grundlagen vermitteln und erläutert, wie Kryptowährungen funktionieren, erfolgreich ermittelt und sichergestellt werden können.

1 Bilanzfälschung

Von Susanne Grau

Bilanzverantwortliche (Verwaltungsrat, Geschäftsleitung, Finanzverantwortliche) unterschätzen erfahrungsgemäss regelmässig die strafrechtlichen Konsequenzen unzulässiger Manipulationen in Buchführung und Rechnungslegung. Dies dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass es für die Bilanzfälschung keinen eigenen Straftatbestand gibt.

0 Der Mehrwertsteuer-Strafdienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung

Von Andreas Bigler

Der Mehrwertsteuer-Strafdienst der Eidgenössischen Steuerverwaltung führt Strafverfahren durch, welche sich nach den Regeln des Verwaltungsstrafrechts sowie des Mehrwertsteuergesetzes richten. Damit trägt er dazu bei, den Steueranspruch des Bundes sicherzustellen, rechtswidriges Verhalten zu bestrafen und die Steuerrechtsordnung zu schützen.

0 Steuerertragsbudgetierung bei Gemeinwesen: Prognoserisiken oder Budgetmanipulation?

Von Margrit Keller

Bei den Jahresrechnungen von Kantonen und Gemeinden interessiert in erster Linie die Höhe der effektiven Steuereinnahmen. Unerwartet hohe Abweichungen zum Budget werfen Fragen nach dem «Warum» auf: Haben sich die politisch Verantwortlichen verschätzt? Waren unvorhersehbare / zufällige Ereignisse Schuld? Oder wurde gar «getrickst», um sich so einen Vorteil zu verschaffen?

1 2 3 4 5 9