Author economiccrime

0 Cyberkriminalität im Rückblick

Von Dr. Claudia V. Brunner

Angestossen durch die Pandemie wurden die Entwicklungen in der virtuellen Welt in den vergangenen Monaten stark vorangetrieben. Davor hat auch die Kriminalität nicht Halt gemacht. Lässt sich gestützt auf die beim Nationalen Zentrum für Cybersicherheit im Jahr 2021 gemeldeten Vorfälle eine Entwicklung der Cyberkriminalität erkennen?

0 Expertinnen und Experten im Kampf gegen die Wirtschaftskriminalität

Von Monica Fahmy

Im Weiterbildungsprogramm Master of Advanced Studies Economic Crime Investigation erhalten zukünftige Expertinnen und Experten in der Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität das Rüstzeug, um der sogenannten «Weisskragenkriminalität» effizient zu begegnen. Was dabei im Fokus steht und was sich im Laufe der Zeit verändert hat, erzählen die Programmleiterinnen im Interview.

0 Neue Berichterstattungs- und Sorgfaltspflichten für Unternehmen in der Schweiz

Dr. Vera Naegeli

Mit der Umsetzung des indirekten Gegenvorschlags zur Konzernverantwortungsinitiative per 1. Januar 2022, wird auch eine neue Strafbestimmung im Strafgesetzbuch eingeführt. Verwaltungsrat und Management von Unternehmen in der Schweiz sollten sich damit auseinandersetzen, welche neuen Berichterstattungs- und Sorgfaltspflichten für sie relevant sind und wie sie dem strafrechtlichen Haftungsrisiko einer Verletzung der Berichtspflichten begegnen können.

0 Insiderhandel und Marktmanipulation – Die Schlinge für Missbräuche zieht sich zu

Von Daniel S. Weber und Loris Baumgartner

Die Gangart gegen Personen, die vertrauliches Wissen zu ihrem Vorteil ausnutzen, ist spürbar härter geworden: Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) und die Bundesanwaltschaft haben vermehrt Insidertrader im Visier. Dank besseren technischen Möglichkeiten werden Fälle von Insiderhandel und Marktmanipulation immer häufiger sichtbar. Damit zieht sich die Schlinge für Marktmissbräuche zu.

0 Zwischen Informationsbeschaffung und Datenschutz

Von Monica Fahmy

Informationsgewinnung ist für die Strafverfolgung, Prävention und zum Schutz der inneren Sicherheit unabdingbar. Ebenso zur Prüfung von Schlüsselmitarbeitenden und der Kreditwürdigkeit von Vertragspartnern. Gleichzeitig wird immer strikter auf den Schutz persönlicher Daten geachtet. In Bern diskutierten Expertinnen und Experten, wie man sich in diesem Spannungsfeld bewegt.

1 2 3 12