Monthly Archives: Mai, 2022

0 La protection des données personnelles dans le cadre de l’entraide internationale en matière pénale et fiscale*

Von Clara Poglia

Lors d’une procédure d’entraide internationale, les autorités de l’État requis qui donnent suite à la demande de l’État requérant sont amenées à fournir à celui-ci divers renseignements, dont certains s’avèrent parfois être des données personnelles non pertinentes relatives à la personne concernée ou à des tiers non parties à la procédure. Il existe une tension constante entre, d’un côté, l’intérêt à la coopération dans un contexte de politique internationale et, de l’autre, l’intérêt à la protection des droits individuels des justiciables.

0 Das Anwaltsgeheimnis bei internen Untersuchungen im Strafverfahren

Von Simone Nadelhofer und Gabriela Svalduz

Das Anwaltsgeheimnis ist für den Schutz der Rechtsordnung ein unerlässliches Institut und schützt neben natürlichen Personen auch Unternehmen. Gesetzes- und Compliance-Verstösse in Unternehmen führen häufig zu internen Untersuchungen. Nicht zuletzt aufgrund des Schutzes des Anwaltsgeheimnisses werden dazu Anwaltskanzleien beigezogen. Das Bundesgericht hat diesen Schutz in den letzten Jahren aber erheblich eingeschränkt. Was haben Anwältinnen und Anwälte, welche mit der Durchführung von internen Untersuchungen beauftragt werden, in diesem Zusammenhang zu beachten?

0 Cyberkriminalität als Geschäftsmodell?

Von Dr. Claudia V. Brunner

Die Zahlen des Jahresberichts 2021 der polizeilich registrierten Straftaten des Bundesamtes für Statistik BFS zeigen deutlich auf, dass sich der rasante Anstieg der Cyberkriminalität weiter fortsetzt. Während die Zahl der polizeilich registrierten Straftaten gegenüber dem Vorjahr gesunken ist, stieg die Zahl der Delikte im digitalen Raum, wie bereits im Jahr zuvor, weiter an.

0 Betrug im Unternehmen: Nichtstun ist keine Option

Von Marc Buehler und Madeleine Rebsamen

Meist ist der Schrecken gross, wenn in einem Unternehmen ein mutmasslicher Betrug festgestellt wird. Was direkt danach unternommen wird, hat einen wesentlichen Einfluss auf die schadensmindernde Abwicklung des Falls. Deshalb ist es für ein Unternehmen äusserst hilfreich, die zu ergreifenden Massnahmen in einem «Fraud Response Plan» durchzudenken, bevor es zum Ernstfall kommt.

0 Das Beschleunigungsgebot im Strafverfahren – ein nicht zu unterschätzendes Kernprinzip

Von Dr. Cornel Borbély

Den elementaren Grundsatz des Beschleunigungsgebots, wonach ein Strafverfahren innert angemessener Frist durchzuführen wäre, ist sowohl in der Bundesverfassung wie auch in der Menschenrechtskonvention fixiert. Effizienz ist gefordert. Die Strafprozessordnung geht noch weiter und verlangt eine unverzügliche Anhandnahme und einen Verfahrensabschluss ohne begründete Verzögerung. Die Praxis sollte alles daran setzen, diesen Anforderungen gerecht zu werden.