Kriminalität am Arbeitsplatz erkennen, bewältigen und verhindern

0
Share.

Von Susanne Grau

Seminarprogramm vom 27. November 2018

Aus Erfahrung und Gesprächen mit Unternehmen und Organisationen stelle ich immer wieder fest, dass für sie der Umgang mit kriminellen Verhaltensweisen von Mitarbeitenden eine besondere Herausforderung darstellt. Es sind unangenehme und ungewollte Situationen, welche durch direkte Vorgesetzte, Personalabteilungen, Rechtsabteilungen und Unternehmensverantwortliche bewältigt werden müssen. Es hilft, wenn dabei einige wichtige Aspekte beachtet werden.

Welche Verhaltensweisen schädigen Unternehmen? Was sind die Gründe, die bei Mitarbeitenden zu schädigenden Verhaltensweisen führen? Wie kann ein Unternehmen darauf reagieren? Welche rechtlichen Aspekte gilt es zu beachten?

Diese und weitere Fragen beantworten wir am Seminar „Kriminalität am Arbeitsplatz“. Profitieren Sie bei diesem anspruchsvollen Thema von den einschlägigen Erfahrungen der Referentinnen und Referenten. Während der Pausen und des Mittagessens haben Sie ausserdem die Gelegenheit, sich mit anderen Interessierten und Fachleuten auszutauschen. Ein Kommen lohnt sich!

Das Seminar findet am Dienstag, 27. November 2018 von 08.45 bis 16.45 Uhr am Institut für Finanzdienstleistungen der Hochschule Luzern in Zug statt (weitere Informationen und Anmeldung). Der Programmablauf ist wie folgt:

08.45 – 09.00: Begrüssung und Einführung
Susanne Grau, Studienleiterin, Fachrätin und Dozentin am Institut für Finanzdienstleistungen Zug, Inhaberin von SUSANNE GRAU Consulting

09.00 – 10.30: Unternehmensschädigende Verhaltensweisen – Entstehungsmechanismen und Präventionsansätze
Dr. Franziska Hofer, Geschäftsführerin, Brainability GmbH

10.30 – 11.00: Kaffeepause

11.00 – 12.15: Fehlverhalten von Mitarbeitenden – Untersuchungen in der unternehmerischen Praxis
Horst Oertle, Stellvertretender Leiter Security Forensics & Prevention, Credit Suisse AG

12.15 – 13.30: Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 14.45: Gewaltschutz – Handlungsspielraum der Polizei
Stephan Hofmann, Stellvertretender Dienstchef Lagezentrum/Analyse, Zuger Polizei

14.45 – 15.15: Kaffeepause

15.15 – 16.45: Datenschutz am Arbeitsplatz – Möglichkeiten und Grenzen für Arbeitgeber
Dr. Reto Fanger, Datenschutzbeauftragter des Kantons Luzern und Rechtsanwalt, Advokatur Fanger

Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen!

Weitere Informationen

Direkt zur Anmeldung gelangen Sie hier


Über die Autorin

Susanne Grau ist Studienleiterin des CAS Financial Investigation und Verantwortliche für das Modul Economic Crime Investigation 2 des MAS Economic Crime Investigation am Institut für Finanzdienstleistungen in Zug (IFZ) sowie Vorstandsmitglied und Training Director des ACFE Switzerland Chapters und Authorized Trainer für den CFE Exam Review Course. Zudem ist sie Inhaberin von SUSANNE GRAU Consulting und unterstützt und berät Unternehmen und Organisationen in sämtlichen Belangen rund um das Thema Wirtschaftskriminalität.


Share.

Leave A Reply