Alles zum digitalen Wandel im Controlling vom Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Publikation zu den Dimensionen der Digitalisierung im Controlling

0

von Prof. Dr. Imke Keimer und Dr. Markus Gisler, Dozenten und Projektleiter, Marcel Fallegger, Senior Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ und Markus Zorn, Leiter Finance Transformation, Deloitte AG, Zürich

In der Spezialnummer zum Thema Digitalisierung ist Anfang November im EXPERT FOCUS der Artikel «Dimensionen der Digitalisierung im Controlling» erschienen. Die Autoren stellen mit dem Beitrag die Grundlagen des Themas anhand der sechs Dimensionen Prozesse, Organisation, Daten, Methoden, Technologien und Kompetenzen vor. Zusätzlich ermöglichen die darin aufgeführten Denkanstösse, Reflexions- und Umstellungsprozesse zu lancieren und damit das Potenzial der Digitalisierung im Controlling zu nutzen.

Die Digitalisierung durchdringt zusehends die Wertschöpfungskette von Unternehmen und bietet dadurch vielfältige Chancen und Risiken. Dabei steht insbesondere das Controlling als managementunterstützende Funktion immer mehr im Fokus. Zunehmende Datenmengen und neue Datenquellen erlauben es, mithilfe von Analyse- und Auswertungsmethoden aus dem Feld Business Analytics neue Erkenntnisse zu gewinnen. Technologien und Anwendungen wie integrierte ERP-Systeme, Cloud, Big Data sowie In-Memory Computing reduzieren durch Automatisierung die Fehleranfälligkeit und steigern die Effektivität und Effizienz im Controlling. Im Rahmen des digitalen Wandels ist es daher elementar, das Potenzial aus diesen Entwicklungen zu nutzen.

Neben den Daten, Methoden und Technologien gilt es auch die weiteren Dimensionen der Prozesse, Organisation und Kompetenzen zu betrachten. Anhand des im Artikel beschriebenen Reifegradmodells, das im Zentrum des KTI-Projekt «Digitaler Wandel im Controlling» steht, können die digitalen Fortschritte in den einzelnen Dimensionen vertieft analysiert werden. Dies stellt im Sinne einer Ist-Analyse den ersten Schritt dar, um die Digitalisierung im Controlling wertsteigernd umzusetzen. In einer mehrteiligen Serie werden deshalb in den kommenden Wochen die einzelnen Dimensionen sowie die entsprechenden Denkanstösse auf diesem Blog aufgenommen.

«EXPERT FOCUS» ist die Schweizerische Zeitschrift für Wirtschaftsprüfung, Steuern, Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung. Zur Zielgruppe gehört die gesamte Branche der Wirtschaftsprüfungs-, Unternehmensberatungs- und Treuhand-Gesellschaften sowie die Finanzverantwortlichen von Unternehmen und Wirtschafts- und Verwaltungsjuristen.

Das Projekt Digitaler Wandel im Controlling wird mitfinanziert durch die Schweizerische Agentur für Innvoationsförderung (Innosuisse, ehemals KTI).

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

 

Comments are closed.