Künstliche Intelligenz im Digital Marketing – Das kann KI jetzt schon

0

Künstliche Intelligenz gilt als die grösste technische Entwicklung. Aber was ist künstliche Intelligenz (KI) eigentlich genau und wieso spielt sie im Digital Marketing eine so entscheidende Rolle? Wir zeigen was es mit KI auf sich hat und ein paar Beispiele, in denen KI schon erfolgreich Anwendung findet.

„Alexa, entwerfe bitte eine gezielte Marketingkampagne für eine Zielgruppe von 18- bis 25-jährigen Kunden mit Vorliebe für Sport und Fitness. Wir brauchen eine segmentierte Ansprache mit personalisierten E-Mails, Push-Nachrichten und Social-Media-Anbindung. Schaffst du das in 15 Minuten?“. 

Ein solches Szenario ist aktuell zwar noch Zukunftsmusik, doch künstliche Intelligenz prägt immer weitere Teile des digitalen Marketings.

Was ist KI und wie funktioniert sie

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, muss man zunächst einmal genau definieren, was KI ist – und über eine solche Definition streiten sich Forscher bis heute. Allgemein ist künstliche Intelligenz auf Maschinen oder Agenten bezogen, die in der Lage sind ihre Umgebung zu beobachten, zu lernen und auf Grundlage der gewonnen Kenntnisse und Erfahrungen, intelligente Massnahmen zu ergreifen oder Entscheidungen vorzuschlagen.

Dabei lässt sich KI in schwacher sowie starker KI unterscheiden. Eine schwache KI ist auf die Erfüllung klar definierter Aufgaben ausgerichtet und auf einen bestimmten Funktionsbereich beschränkt. Ein solches System variiert die Herangehensweise an Probleme nicht, sondern greift auf die Algorithmen und Strukturen zurück, die ihr für die Problemlösung zur Verfügung gestellt werden. Sie bewegt sich also eher auf einem oberflächlichem Intelligenzlevel. Eine starke KI hingegen charakterisiert sich vor allem dadurch, dass diese in der Lage ist mehr als nur ein spezifisches Feld abzudecken und die Intelligenz somit auf jedes beliebige Problem anwendbar ist. Ziel einer starken KI ist es, die gleichen intellektuellen Fähigkeiten eines Menschen zu erlangen.

Wie KI heute im Digital Marketing angewendet wird

Künstliche Intelligenz hat bereits in verschiedenen Bereichen ihren Platz gefunden. Sie hilft Unternehmen in der Akquisition, im Liefern eines Services, in der Produktion und in der Innovation der Produkte und Dienstleistungen.

Chatbots und Natural Language Processing

Chatbot der HSLU beantwortet Standardfragen

Chatbots gewinnen heute immer mehr an Bedeutung. Mit dem Einsatz einer solchen Lösung kann ein Unternehmen den Kundendienst schneller und besser abwickeln, wie auch das Kundenerlebnis positiv beeinflussen. Ein Chatbot ist ein textbasiertes Dialogsystem, das mit Menschen interagiert und Standardfragen beantwortet, indem es Keywords analysiert. KI getriebene Chatbots sind durch die Interaktion mit Menschen dazu fähig, stetig zu lernen und so komplexere Anfragen zu beantworten. Durch Natural Language Processing (NLP) lernt das System durch jedes Kundengespräch dazu und liefert so bessere Ergebnisse. Ein Beispiel, das auf dieser Lösung basiert, ist der Facebook Messenger.

Sentiment Analysis durch KI

Selbst die Stimmung kann mit Hilfe von NLP und maschinellem Lernen analysiert werden. Dabei soll in Erfahrung gebracht werden, wie gewisse Reaktionen, Grundstimmungen oder Meinungen zu einem Thema sind. Im Marketing insbesondere dann hilfreich, wenn ein neues Produkt auf dem Markt lanciert wird und man analysieren möchte, wie die Resonanz auf dem Markt ist.

Personalisierte Empfehlungen

Netflix Notifications

KI-basierte Datenanalyse von Nutzerverhalten erlauben Voraussagen über Kundenwünsche zu machen. Anhand verhaltensbasierter Vorhersagen können kundenspezifische Inhalte bestimmt und automatisch gesteuert werden. Ein hervorragendes Beispiel ist Netflix mit automatischer Filmempfehlung.

Mit der richtigen Verwertung der gesammelten Kundendaten, der Analyse des Nutzer- und Kaufverhaltens ist es möglich die Kundenbedürfnisse und Interessen zu einigen. Gezielte Verkaufsförderungsmassnahmen können so besser gesteuert und geplant werden.

Bilderkennung durch KI

Personalisierter Content auf Instagram

Anders als bei Sentiment Analysis, wo die Eingabe von Texten analysiert wird, dient Künstliche Intelligenz auch der Analyse von Bilder mittels Bilderkennung. Instagram beispielsweise erkennt, nebst den Hashtags, die als Suche eingegeben werden können, auch Inhalte, die vom Nutzer angeklickt werden. Diese werden, anhand des Nutzerverhaltens kategorisiert, woraufhin personalisierter Content vorgeschlagen wird.

Natural Language Generation

Maschinen können durch Künstliche Intelligenz sogar mehr. Durch Natural Language Generation (NLG) sind sie fähig eigenständig Texte zu erstellen. Dies passiert durch die Echtzeit-Analyse der Daten und die Verwandlung dieser in einer natürlichen Sprache.

Sprachsteuerung

Cortana Sprachübersetzung

Nicht zu vergessen, spielt auch die Sprachsteuerung eine Rolle. Die Sprachassistenten wie Siri, Cortana, Alexa, Google Assistentin werden von künstlicher Intelligenz unterstützt und reagieren nicht nur auf Texteingaben, sondern auch auf Sprachbefehle. Cortana zum Beispiel übersetzt auch Texte, indem sie danach gefragt wird. Mit Hilfe von KI sollen diese Sprachassistenten in Zukunft aber auch reelle Gespräche führen können und nicht nur wie heute auf Befehle und Fragen reagieren, sondern bei unklaren Kontexte nachfragen, so dass eine Konversation ermöglicht wird, als würde man mit echten Menschen sprechen.

Fazit

Die Anwendungsbeispiele zeigen, wie KI im Digital Marketing schon heute erfolgreich etabliert ist. Sie hilft uns vor allem, Daten zu analysieren und daraufhin zu interpretieren – in einer Schnelligkeit und Masse, die der Mensch nicht leisten kann.

Autorinnen

Iryna Poddubna und Fehime Sinanaj

Quellen

Clickworker. (2017). Was ist eine Sentiment-Analyse und wie funktioniert sie. Abgerufen am  14. Dezember 2018 von https://www.clickworker.de/2017/03/14/sentiment-analyse-was-ist-das/.

Connected. (2018). 5 Beispiele, was mit KI im Marketing möglich ist und wo es hingehen kann. Abgerufen am 6. Dezember 2018 von https://connected.messefrankfurt.com/2018/02/09/ki-kristallkugel-was-geht-und-was-vielleicht-noch-kommt/.

Felden, C. (ohne Datum): Künstliche Intelligenz. Abgerufen am 01.Dezember 2018 von http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/lexikon/technologien-methoden/KI-und-Softcomputing/Kunstliche-Intelligenz/index.html.

Heath, N. ( 2018). What is artificial general intelligence? Abgerufen am 10. Dezember 2018 von https://www.zdnet.com/article/what-is-artificial-general-intelligence/.

Jacobsen, J. (ohne Datum). KÜNSTLICHE INTELLIGENZ (KI) IM MARKETING – WAS BEDEUTET DAS FÜR DIE ZUKUNFT. Abgerufen am 2. Dezember 2018 von https://www.sc-networks.de/blog/kuenstliche-intelligenz-im-marketing-was-bringt-das/.

Schanze, G. (2018). Windows 10: Sätze übersetzen mit Cortana – so geht’s. Abgerufen am 05. Dezember 2018 von https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-saetze-uebersetzen-mit-cortana-so-geht-s/.

Wordsmith. (ohne Datum). Gallery | Wordsmith. Abgerufen am 10. Dezember 2018 von https://wordsmith.automatedinsights.com/gallery.

W4. (ohne Datum). Predictive Marketing: Treffen Sie datenbasierte Voraussagen. Abgerufen am 14.Dezember, 2018 von https://blog.marketingblatt.com/de/predictive-marketing-treffen-sie-datenbasierte-voraussagen.

Zawierucha, A. (2017). Künstliche Intelligenz im Social Media Marketing. Abgerufen am 8. Dezember 2018 von https://www.internetwarriors.de/blog/ki-social-media-marketing/.

Teilen in

About Author

Master-Studentin Business Administration/ Online Business and Marketing

Leave A Reply