Treejack – eine Methode zur Überprüfung der Informationsarchitektur mit echten Nutzern

0

User Experience und Usability setzen sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammen. Die Orientierung auf einer Website ist dabei ein zentrales Kriterium, um dem User ein positives Kundenerlebnis zu bieten. Treejack ist ein Online Tool zur Überprüfung der Informationsarchitektur einer Website. Aber wie funktioniert das genau? Und welche Vorteile und Herausforderungen bringt diese Methode mit sich? Dieser Beitrag gibt einen Einblick in die Funktionsweise und Anwendung von Treejack.

Die Usability einer Website lässt sich durch verschiedene Kriterien möglichst gut ausbauen. Im Grunde sind fünf Prinzipien ausschlaggebend für ein positives Kundenerlebnis auf einer Website. 

Availability & Accessability

Dem Nutzer soll stets ein einfacher Zugriff auf die Website ermöglicht werden. Tote Links oder Fehlermeldungen sind dabei zu vermeiden.

Clarity & Simplicity

Jeder User kommt mit einem Ziel vor Augen auf die Website. Dabei soll ihm die Website helfen, dieses Ziel so einfach und schnell wie möglich zu erreichen.

Learnability

Das Interface einer Website soll stets selbsterklärend bzw. einfach zu erlernen sein. Die verwendeten Elemente und Icons sollen durch den Nutzer intuitiv verstanden werden.

Integrity

Die Website bietet dem User ein vollkommenes Bild der dargestellten Institution. Die Person oder das Unternehmen hinter der Website sind klar zu erkennen und der Nutzer weiss, mit wem er es zu tun hat.

Relevancy

Der dargestellte Inhalt ist relevant für die Zielgruppe.

Aus der Nutzerperspektive ist die Navigation ein zentraler und wichtiger Bestandteil einer Website. «Clarity & Simplicity» ist im Hinblick auf die Navigation ein essentielles Prinzip, denn eine gute Orientierung und klare Guidance der Nutzer auf der Website verhelfen ihm, effizient an sein Ziel zu kommen. Das ist wichtig, wenn man aus Nutzern Kunden machen möchte.  Denn eine gute Navigation ist essentiell für das Online Marketing.

Website- Navigation im Zusammenhang mit Online Marketing

Eine Website ist wie ein real-life store. Die Besucher kommen bereits mit einem Ziel in den Laden und wissen bereits, was sie möchten. So ist es auch bei Besuchen auf Websites. Genauso, wie es sich in einem Laden negativ auswirkt, wenn der Kunde den Weg – und damit sein Ziel – nicht findet, verhält es sich auch auf der Website. Nur kann der User eine Website noch viel schneller verlassen, als einen Laden. 

Zusätzlich hat die gute Usability einer Website einen direkten Einfluss auf dessen SEO. Nur mit einer durchdachten Navigation kann man im Netz gefunden werden. Auch Google versteht die Website besser, wenn sie gut strukturiert ist. Usability und SEO greifen ineinander, was an zwei Beispielen dargestellt werden kann: Man stelle sich etwa eineWebsite mit guter SEO vor, welche jedoch über eine miserable Navigation verfügt. Durch das gute Ranking bei Google generiert man viel Traffic auf die Website, die User werden jedoch kaum ihre gewollten Informationen erhalten und die Seite schnell wieder verlassen, wodurch sich die Bounce-Rate ebendieser Website erhöht. Google merkt sich das und wird diese Seite künftig schlechter ranken. Die schlechte Navigation führt damit über kurz oder lang auch zu einer schlechteren SEO. Das Beispiel kann jedoch auch umgekehrt aufgezogen werden. Man stelle sich nun eine Website mit toller Navigation vor, welche jedoch über keine SEO verfügt. Dadurch verfügt die Seite nur über Direct Traffic, wodurch nur wenige User die gute Navigation überhaupt wahrnehmen werden.

Eine gute Navigation ist für ein positives Nutzererlebnis auf einer Website unabdingbar. Der Nutzer soll die Wege direkt, ohne unnötige Umwege, selbsterklärend und mit einleuchtenden Begriffen finden. Die Navigation ist ihm dabei ein Begleiter und Wegweiser.

Wie kommt man zu einer „guten“ Navigation?

Um zu erkennen, ob die Navigation einer Website gut (= einfach, intuitiv und verständlich) ist, muss diese getestet werden. Am besten geht das, wenn man den Blickwinkel der Nutzer einnimmt, denn schliesslich müssen diese die Navigation verstehen und nutzen. Zum Testen einer Navigation gibt es zahlreiche Methoden und Tools, wie beispielsweise UsabilityHub oder Mouseflow. Sie alle haben ihre Vorteile und Einschränkungen, über die man sich im Vorfeld im Einzelnen ein Bild machen sollte. Auch Treejack ist ein beliebtes Tool, das zum Testen von Navigationen zum Einsatz kommt. Das Hauptziel von Treejack ist es, die Effektivität der Seitenstruktur und der Labels zu messen. Dadurch, dass dieser Test mit vielen Nutzern gemacht werden kann, ermöglicht diese Methode Real User Insights und hilft Unternehmen Design-Entscheidungen auf fundierter Grundlage zu treffen.

Zum Erstellen einer Treejack-Studie müssen im Vorfeld zwei Komponenten vorbereitet werden: Die Struktur der getesteten Website und die Tasks, also die konkreten Aufgaben, die die Nutzer lösen müssen, inkl. der Definition des richtigen Pfades entlang der Struktur. Im nächsten Schritt kann die Studie bequem per Link an beliebig viele Teilnehmer versandt werden. Treejack sammelt alle Ergebnisse und erstellt automatisch Diagramme für die Auswertung. Abbildung 1 zeigt eine Übersicht für einen Task. Auf den ersten Blick ist schnell deutlich, wie viele Teilnehmer den richtigen Pfad gefunden haben und wie schnell. Zudem wird angezeigt, ob das Ziel direkt oder auf Umwegen gefunden wurde.

Abbildung 1: Übersicht Auswertung 
Quelle: Treejack

Das Besondere an Treejack ist jedoch die Darstellung der Ergebnisse als Pietree. Das Beispiel eines weiteren Tasks in Abbildung 2 zeigt die detaillierte Interaktion der Nutzer mit der Navigation. Hier kann man deutlich sehen, dass keiner der Teilnehmer den richtigen Weg gefunden hat, und dass bereits vom Startpunkt aus unklar war, unter welchem Navigations-Oberpunkt sich die gesuchte Information befindet. Die blauen Anteile in den Kreisen weisen darauf hin, dass oft zurück navigiert wurde. Letztendlich wurden die falschen Orte als die vermeintlich richtigen nominiert.

Abbildung 1: Pietree
Quelle: Treejack

Disclaimer: Die abgebildeten Beispiele zeigen keine repräsentativen Ergebnisse und dienen lediglich zu Darstellungszwecken.

Vor- und Nachteile von Treejack

Treejack bietet eine einfache und schnelle Umsetzung der Tests. So muss der Link mit dem Test einfach in einem E-Mail versendet werden und die Testpersonen führen diesen online durch. Ausserdem entsteht der Aufwand pro Test und nicht pro Person, denn der Test kann jederzeit und beliebig vervielfältigt werden. Durch den Fokus auf die Navigation wird durch ein auffälliges Design keine Ablenkung erzeugt, was ebenfalls von Vorteil ist. Die visuelle Auswertung eines Treejack Tests ist relativ einfach, da keine manuelle Auswertung nötig ist. Das Tool bietet Auswertungen in Form visuell ansprechender und professioneller Diagramme an. Allerdings ist dies auch ein Nachteil, denn die generierten Pietrees sind komplex zu lesen. Hinzu kommt, dass die Interpretation der Ergebnisse subjektiv ist, da es nicht immer klar ist, wieso die Navigation nicht gut performt hat. Ein weiterer Nachteil ist es, dass die Fragestellung nicht immer einfach zu formulieren ist. Es muss darauf geachtet werden, dass keine Hints gegeben werden, indem die genauen Navigations-Labels genannt werden. Gleichzeitig sollte die Fragestellung jedoch möglichst simpel und unkompliziert sein, was manchmal nicht einfach zum Umsetzen ist. Das Gesamtbild und die Zusammenhänge stellen ebenfalls einen Nachteil dar, denn auch wenn etwas Kleines geändert wird, kann dies die gesamte Struktur beeinflussen.

Schliesslich muss zwischen Informationsarchitektur und User Interface Design unterschieden werden. Ein Treejack testet nur die Informationsarchitektur, nicht das User Interface Design. Wenn eine Navigation also getestet und optimiert wird und trotzdem nicht gut performt, kann es sein, dass das User Interface, also die Gestaltung der Navigation, Probleme aufweist. Hier müssen andere Massnahmen getroffen werden, wie zum Beispiel ein Usability Test, beidem man die Nutzer dabei beobachtet, wie sie in einer realen Situation mit der Navigation auf der jeweiligen Website umgehen.

Quellen:

EDS. (2018). 5 Basic Principles of Good Website Usability. Abgerufen am 24. November 2018 von https://edsfze.com/5-basic-principles-of-good-website-usability/

Red 5 Interactive. (2018). 5 Ways Bad Website Navigation Can Ruin Your Marketing. Abgerufen am 24. November 2018 von https://red5interactive.com/blog/blog-article/5-ways-bad-website-navigation-can-ruin-your-marketing

Worldsites. (2016). SEO und Usability Wie beides ineinander übergreift. Abgerufen am 24. November 2018 von https://worldsites-schweiz.ch/blog/seo/seo-und-usability-wie-beides-ineinander-uebergreift.htm

Youtube. (2014). Video: Treejack: Tree testing. Abgerufen am 20. November 2018 von https://www.youtube.com/watch?v=8iLK0152KvQ

Teilen in

About Author

Masterstudentin in Business Administration mit dem Major in Online Business und Marketing und Usability & UX Consultant

Leave A Reply