Ökonomen und Politiker wollen das Bargeld abschaffen. Sie haben gute Argumente: Münzen und Noten kosten die Volkswirtschaft viel Geld.

0

Willkommen im digitalen Zeitalter !

Was du in diesem Beitrag lesen wirst, wird nicht nur dich, sondern deine Freunde, deine Familie und die gesamte Weltbevölkerung betreffen.

Nicht nur in der Schweiz wird dieses Thema garantiert heftige Diskussionen auslösen, da es Argumente dafür, jedoch auch Argumente dagegen gibt. Die Frage die sich stellt: Wer argumentiert besser und welche Argumente überzeugen?

Um endlich das Thema anzusprechen, um was es in diesem Blogbeitrag eigentlich geht, muss ich erst einen kleinen Sprung in die Geschichte wagen, damit man das Ganze dann auch besser versteht.
Es geht um Geld, spezifischer gesagt Bargeld. Bargeld wurde ursprünglich als Tauschmittel eingeführt, den Güterhandel einfacher und aus ökonomischer Sicht effizienter zu gestalten. Ist der Nutzen des Bargelds heute noch so wie damals? Brauchen wir Bargeld noch als Tauschmittel oder ist es überhaupt dafür noch notwendig? Lohnen sich die Mengen an Herstellungskosten für das Bargeld oder den Unterhalt der Bankautomaten? Braucht es Bargeld und seine Infrastruktur überhaupt noch oder ist es nicht längst obsolet? Solche und ähnliche Fragestellungen wird die Schweizer Bevölkerung auch an der Urne in Zukunft diskutieren müssen. Denn es gibt Argumente für das Bargeld, jedoch auch Argumente dagegen.

Durch die Digitalisierung, vorangetrieben durch den technologischen Fortschritt, ist jedoch Bargeld aus heutiger Sicht viel bedeutungsloser geworden, als früher. Heutzutage kann man fast überall bargeldlos bezahlen. Sogar teure Kreditkarten werden immer unnötiger, da man alleine mit der EC-Karte mittels V-Pay kleinere Beträge bezahlen kann oder ganz simple auf Mobile-Payment Apps via Smartphone zurückgreifen kann  (Twint, Apple Pay, Mobile Pay, Google Pay, Alipay, WeChat Pay usw). – Ja genau, man braucht eigentlich gar keine Geldbörse mehr, man hat ja das Smartphone, welches zur Mini-Bank mutiert ist.  Die Infrastrukturkosten dieser Apps sind viel geringer als teure Bankautomaten, sie machen Bargeld heutzutage praktisch obsolet.

Weitere Vorteile sind:
– 
Schnell und bequem am Point of Sale für Verbraucher
– Für den Handel billiger, da Bargeldversorgung und -Einzahlung entfällt
– Hygienisch, da kein Bargeld angefasst werden muss (Lebensmittelhandel!)
– Neben den reinen Zahlungsinformationen können Marketinginformationen mitgegeben werden
– Erlaubt die Integration von Location Based Services und Social-Media-Interaktion
– Kundendaten erlauben Data Mining
– Bei Prepaid-Verfahren („Mobile Wallet“) geringeres Verlustrisiko für Verbraucher als bei Kartenzahlung

Doch was sind die Gefahren dahinter? Gibt es auch Schattenseiten?

Ein grosses Thema bei diesen Debatten ist natürlich der Umgang mit generierten Daten, die durch die Nutzung solcher Mobile-Payment Apps entstehen. Es ist heutzutage einfach, ein Profil eines Users zu erstellen, wann und wo er für irgendetwas Geld ausgegeben hat.

Gravierende Nachteile sind:
– Identitätsdiebstahl durch unbemerktes Scannen möglich
– Alle Transaktionen eines Verbrauchers werden getrackt
– Schwerwiegende Folgen bei einem eventuellen Geräteverlust

Die aufgelisteten Nachteile können wirklich im Extremfall für User verheerend sein, Vorsicht ist also geboten. Es gibt bereits zahlreiche Einzelfälle, wo User gehackt wurden oder ihr Geld nicht zurückerstattet erhalten haben oder schlicht betrogen worden sind.

Was haltest du von Mobile-Payments und wie siehst du die Zukunft des Bargelds? Ist es heute noch nötig oder wird es in Zukunft noch nötig sein? Benutzt du schon Mobile-Payments? Hattest du dabei schon einmal Probleme? Diskutiere mit und teile deine Meinung, das Thema wird die Bevölkerung in Zukunft auch in der Schweiz vertieft beschäftigen.


Quellen:
Internetworld, abgerufen am 01. Juni 2018 von https://www.internetworld.de/technik/internet/nachteile-mobile-payment-295433.html
Handelszeitung, abgerufen am 01. Juni 2018 von https://www.handelszeitung.ch/konjunktur/teure-scheine-was-uns-das-bargeld-kostet-793411
Accarda, abgerufen am 01. Juni 2018 von http://www.accarda.com/de/produkte/mobile-payment/?gclid=CjwKCAjw3cPYBRB7EiwAsrc-uQI1rO5fr8ptDClqdSNM4OuUZWYv5m2kh67fg3Q1nLcwqNkS543OmhoC_WwQAvD_BwE

Teilen in

About Author

joelgeu

Student MSC OBM HSLU Luzern

Leave A Reply

*