Vom Hashtag in die Politik – Der Einfluss von Hashtags

0

Wir kennen sie alle die Hashtags, die um die Welt gehen, wie #Metoo #BlackLivesMatter und viele weitere. Aber was genau steckt hinter ihnen und wie stark ist der Einfluss der Hashtags wirklich?

Die Entstehung von Hashtags

Der Hashtag hat seinen Ursprung auf der Social Media Plattform Twitter. Mithilfe des Hashtags sollen bestimmte Inhalte, Bilder oder Informationen zu einem Thema kategorisiert werden. Mittlerweile wird der Hashtag (zu Deutsch Raute) nicht mehr alleine nur auf Twitter genutzt, sondern auch auf den anderen grossen sozialen Plattformen, wie Instagram und Facebook. Darüber hinaus kann dadurch, nach gezielten Themen gesucht werden. Durch ein Hashtag wird ausgedrückt zu welchem Thema ein User etwas beitragen möchte und über welche Themen sein Beitrag gefunden werden soll. Denn durch die Verwendung eines Hashtags kann der eigene Post mit vielen anderen zum gleichen Thema wiedergefunden werden. Es gibt bereits viele Hashtags, die mit bestimmten Themen verbunden werden.

Der Einfluss der Hashtags

Jeder hat wahrscheinlich von dem #Metoo gehört und diesen mitbekommen, aber deren Reichweite und Ausmass können wahrscheinlich nur die wenigsten einschätzen. Besonders wissen wahrscheinlich nur eher wenige, dass dieser Hashtag selbst Teil einer Sitzung des europäischen Parlaments wurde. Der Hashtag Metoo ist kein Einzelfall, es gibt weitere zahlreiche Hashtags, die es bis in die Politik schafften.

#Metoo

Der #Metoo stammt ursprünglichen von der Menschenrechtsaktivistin Tarana Burke, die diesen bereits 2006 auf Twitter benutzte. Die Idee von Burke war es, mithilfe des Hashtags Empathie unter afroamerikanischen Frauen zu fördern, die Opfer von sexuellem Missbrauch wurden. #Metoo ging jedoch über die Gruppierung von afroamerikanischen Frauen hinaus und durch die Verwendung von der Schauspielerin Alyssa Milano um die ganze Welt. Der Hashtag sollte Frauen ermutigen, ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung miteinander zu teilen und auf diese aufmerksam zu machen und wird mittlerweile in jeglichen Branchen als Überbegriff für genau diese Thematik verwendet.

#BlackLivesMatters

Ein weiteres sehr gutes Beispiel ist der #BlackLivesMatters, der zu einer ganzen Bewegung führte und auch vor der Politik keinen Halt machte. Während der Präsidentschaftswahl in Amerika 2017 nahm die Community per Twitter Kontakt zur Kandidatin Hillary Clinton auf und forderte ein Statement zur der internationalen Bewegung, die sich gegen Gewalt gegen Dunkelhäutige einsetzt.
Beide Beispiele zeigen gut, dass Hashtags es mittlerweile geschafft haben, einen Einfluss auf die reale Welt zu haben. Der #Metoo bewirkte nicht nur, dass auch sexuelle Vorfälle im Europa Parlament bekannt wurden, sondern dass sogar konkrete Gesetzesvorschläge dazu formuliert und eingereicht wurden.
Mithilfe von Hashtags im Internet entstehen internationale Bewegungen, die es schaffen aus der digitalen Welt auch in der realen Welt für Anklang zu sorgen und es selbst in die Politik schaffen, wie die Beispiele gezeigt haben. Kein Wunder also, dass bei fast allen Wahlen immer mehr Wahlplakate mit Hashtags zu sehen sind.
Der Einfluss und die Macht, die sich hinter einem Hashtag verstecken, sollten daher nicht unterschätzt werden!

Du willst mehr über die Hintergründe von Hashtags und der digitalen Welt erfahren?

Dann komm zu unserer Diginect Veranstaltung am 15. Mai 2018, wo aktuelle Trends und Themen im Online Business und Marketing behandelt werden.

Dein Ticket erhältst du hier kostenlos– wir freuen uns auf dich.

 

Quellen

http://tobesocial.de/blog/geschichte-power-hashtags-im-social-media-marketing-infografik

http://www.sueddeutsche.de/digital/black-twitter-wie-schwarze-in-den-usa-das-netz-zu-ihrem-sprachrohr-machen-1.2689858-2

https://www.tagesschau.de/ausland/eu-parlament-uebergriffe-101.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/metoo-im-europa-parlament-also-auch/20503686.html

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/metoo-hunderttausende-berichten-von-sexuellen-uebergriffen-15250477.html

https://www.washingtonpost.com/news/the-intersect/wp/2017/10/19/the-woman-behind-me-too-knew-the-power-of-the-phrase-when-she-created-it-10-years-ago/?utm_term=.0c8b4722a385

Teilen in

About Author

Viola-Tabea Michalowitz

Masterstudentin des Studiengangs Business Administration mit Major in Online Business und Marketing.

Leave A Reply