Das war diginect 2016

0

Schön war’s! Erstmals wurde letzten Freitag an der Hochschule Luzern der Event „diginect – where digitals connect“ durchgeführt. Dank kräftiger Promotion durch die Studierenden des Majors Online Business und Marketing konnten rund 50 Teilnehmer begrüsst werden. Hier ein kleiner Rückblick von diesem spannenden Abend:

Dozent Matthes Fleck eröffnete den Event. Die Zuhörer: Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Online Business und Online Marketing, Branchenexperten sowie Studieninteressierte, heutige und aktuelle Masterstudierende.

IMG_1341 IMG_1347

Die Teilnehmenden hatten nach dem Opening Speech die Möglichkeit zwei von vier Workshops zu besuchen. Unter dem Hashtag #diginect wurde fleissig mitdiskutiert.

Pascal Meier – Digital Search Expert & Manager Special Projects bei der UBS referierte zum Thema Strategische Suchmaschinenoptimierung. Wichtigste Erkenntnis aus diesem Workshop: Das Unternehmen muss das Suchverhalten seiner Kunden perfekt kennen, dazu gehört auch die Saisonalität. Kunden der UBS suchen beispielsweise im Dezember und Januar häufiger nach dem Keyword „Vorsorge“ als in den restlichen Monaten. Es ist deshalb wichtig, die Keywords nach dem Suchverhalten der Kunden auszurichten.

IMG_1353

Cyrill Gross – Key Account Manager & Senior Consultant bei Mayoris AG gab einen Einblick zum Thema Innovationen im totgesagten E-Mailmarketing. Dabei präsentierte er verschiedene Möglichkeiten um die Attraktivität von E-Mails zu steigern. Zum Beispiel durch einen Social Media Feed, vorausgefüllte Formulare für Anmeldungen oder einem Adventskalender, der sich täglich im E-Mail aktualisiert.

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 13.32.53

Die erfahrenen Onlinemarketeers von Jaywalker – Talent Scouting führten mit den Teilnehmenden Minicases durch und Yvonne Zurbrügg – Senior PR + Content Managerin von XING erklärte den Teilnehmenden wie der richtige Job sie findet und gab Tipps zur Selbstvermarktung im Netz.

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 12.02.38

 

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 12.08.26

Den Abschluss bildete der Keynotespeaker Marco Hassler, Senior Principal Accountant bei Namics, der mit seinem Referat eine gewagte Behauptung aufstellte: Online ist tot! Die digitale Revolution brachte im 2015 den Wandel, immer mehr Branchen wurden digital. Auch die Anforderungen an die Mitarbeitenden haben sich dadurch geändert: Uber sucht zum Beispiel keine Online-Taxifahrer und Airbnb braucht keine Online-Immobilienexperten. Bei der Stellensuche ist es deshalb wichtig, herauszufinden, ob das Unternehmen die digitale Revolution schon verstanden hat. Sein Fazit: Der Begriff „Online“ ist doch nicht gestorben, sondern lediglich überflüssig geworden.

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 11.54.54

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 11.59.23

Nach diginect ist vor diginect. Wir danken den Referenten und Teilnehmenden für den spannenden Event und freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 11.58.57Bildschirmfoto 2016-05-22 um 11.58.34

Teilen in

About Author

Leave A Reply