Studiengangleiter Matthes Fleck im Gespräch

0

Matthes Fleck ist der Studiengangleiter des Majors Online Business und Marketing an der HSLU und somit Hauptinitiator des Projektes diginect. Wir haben ihn getroffen, um uns über den Studiengang, diginect und die Onlinewelt im Allgemeinen auszutauschen.

Was ist das Besondere am Studiengang Online Business und Marketing? Wovon können Studierende profitieren, wenn sie diesen Studiengang absolvieren?

Wir versuchen zum einen State of the Art Wissen im Bereich Online Marketing und Geschäftsmodelle zu vermitteln, zum anderen müssen die Studierenden aber auch selbst aktiv werden. Sie erbringen in verschiedenen Modulen Praxisleistungen mit Partnern aus der Wirtschaft. Die Studierenden können sich auf einem eigenen Blog, auf Facebook und Twitter selbst ausprobieren und organisieren und vermarkten dabei einen eigenen Event. Die Studierenden lernen verschiedenste Tools im Bereich eCommerce und Onlinemarketing kennen und lernen so nicht nur das aktuelle Wissen auf dem Gebiet, sondern auch wie man das dann in der Praxis umsetzt.

Für alle die mehr Infos zum Studiengang wissen wollen, hier geht’s zur offiziellen Seite, Anmeldungen für das Herbstsemester können noch bis zum 15.5.16 eingereicht werden!

Im Rahmen des Studienganges findet in diesem Semester ja der Networking-Event diginect zum ersten Mal statt. Was sind Ziele, die dadurch verfolgt werden?

diginect selbst ist aus dem Modul Web Literacy entstanden, in dem Studierende das Internet als Kommunikations- und Vermarktungsplattform kennen lernen sollen und sich selbst auch ausprobieren dürfen. Wir haben mit diginect einen Event geschaffen, wo sich unsere Studierenden mit Firmen aus dem Onlinebereich vernetzen können. diginect als digitale Plattform soll unseren Studierenden eine Plattform geben, um zu zeigen, was sie können und andere Studierende dazu zu animieren, über das Thema Online nachzudenken und vielleicht auch einen Masterstudiengang in dem Bereich zu belegen. diginect soll darüber hinaus als Forum dienen, um den Austausch zwischen Talenten und Arbeitgebern aus der Region zu fördern.

Zu ihnen persönlich, wie sind sie zum Online-Bereich gekommen, woher kam das Interesse und wie haben sie das in ihre Ausbildung einfliessen lassen?

Ich habe damals im Jahr 2001 mein Studium in Berlin begonnen und dort war das Thema „dot.com“ allgegenwärtig. Es herrschte eine grosse Start-up Euphorie, die auch mich angesteckt hat. Ich hatte viele tolle Professoren, die das Internet verstehen wollten. Keiner wusste so recht, was es ist und wie es funktioniert und deswegen haben wir es einfach ausprobiert. Das habe ich dann mitgenommen und hatte das Privileg, 2006 in St. Gallen dazu eine Doktorarbeit schreiben zu dürfen. Zu dem Zeitpunkt kam gerade das Web 2.0 und Social Media auf. Auch dort durfte ich wieder viel ausprobieren und mit tollen Kollegen forschen. 2010 habe ich dann die Chance bekommen nach Luzern zu kommen und hier einen Studiengang zum Thema Online Marketing und digitale Geschäftsmodelle aufzubauen. Deswegen ist es mir auch wichtig, neben dem Wissen, das wir vermitteln, den Studierenden auch die Möglichkeit zu geben, sich auszuprobieren und ihre Neugier auszuleben. diginect zeigt hier schön auf, was den Online-Bereich ausmacht, nämlich probieren, vernetzen und etwas auf die Beine stellen.

Wer noch Fragen an Matthes Fleck hat oder gerne mehr zum Studiengang oder diginect wissen will, hier geht’s zu seinem Profil und den Kontaktinformationen.

Teilen in

About Author

Leave A Reply