0 Zukunftsgeschichten Band 2: Mobilitätswelten 2057

Von den 221 Kurzgeschichten zu den Mobilitätswelten 2057, die in den Creative Writing Workshops des Projektes „Future customer needs of the working population with regard to mobility“ entstanden, sind 32 in unserem zweiten Science Fiction Buch publiziert. Dabei wurde darauf geachtet, die in Bezug auf die vier entstandenen Mobilitäts – Szenarien aussagekräftigsten Geschichten so auszuwählen, dass die inhaltliche Vielfalt sichtbar …

0 RE-BUTTON@LUGA 2018

Am 2. Mai – schulfreier Kindernachmittag in Luzern – tobten auch drei Mitglieder aus dem CreaLab an der LUGA herum. Zusammen mit Kindern stellten wir den RE-BUTTON aus Flaschen-Deckeli her. Hier ein paar visuelle Impressionen (aus rechtlichen Gründen wurden keine Minderjährigen fotografiert):

Mit über 2’000 Anmeldungen von Schulklassen für den RE-BUTTON Workshop ist FabLab Luzern Manger Chris Obrist völlig ausgebucht.

0 Erster Share Gallen Markt

Ein Auto, Hilfe beim Umzug, Kleider, Essen, einen Raum für Veranstaltungen oder einen Arbeitsplatz: Beim Teilen gibt es kaum Grenzen. Am ersten Share Gallen Markt am Mittwochabend vom 25. April im Kugl präsentierten über 20 Organisationen aus der Stadt und Region ihr Sharing-Angebot.

Nutzen statt besitzen – diesem Motto folgen auch in St.Gallen immer mehr Menschen. Egal ob online oder …

0 TEKDiveUSA.2018 – MANAGING TEC DIVING

Welche Managementtechniken kommen im technischen Tauchen zum Einsatz? Und wie bewältigen Freizeittaucher den Übergang zum technischen Tauchen?

Jens Meissner durfte zu diesem spannenden Thema am 28. April auf der weltweit führenden Konferenz TEKdiveUSA 2018 in Orlando, FL referieren. Im Publikum fanden sich zahlreiche Ausbildungsleitende der führenden Tauchorganisationen. Im Vortrag «MANAGING (THE TRANSITION TO) TEC DIVING» stellte Jens Meissner diverse Studienergebnisse …

0 Wie Menschen im Jahr 2057 unterwegs sein werden

Das Zukunftslabor CreaLab der Hochschule Luzern hat untersucht, welche Bedürfnisse die arbeitstätige Bevölkerung im Jahr 2057 an die Mobilität stellen wird. Mit der Methode der «Flash Fiction Stories» hat sie im Auftrag der SBB vier Szenarien entwickelt. Fazit der Studienautoren: Mobilitätsanbieter sind gut beraten, sich mit diesen Szenarien auseinanderzusetzen. Der neue Arbeitsbericht gibt einen detaillierten Einblick in die Studie, die …

0 Das FabLab Luzern an der LUGA 2018

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass unser neuestes Kernteammitglied, FabLab Manger Chris Obrist, mit dem FabLab Luzern mit einer speziellen Aktion an der diesjährigen LUGA, der Zentralschweizer Frühlingsmesse (Treffpunkt und Marktplatz von Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur), dabei ist!

Was haben eine Hose, ein Hemd und eine Strickjacke wohl gemeinsam? Hier weiterlesen und herausfinden.

Das FabLab könnt ihr

0 Wer hat in 20 Jahren noch einen Job?

Dank der Digitalisierung tragen wir heute Musiksammlungen mit uns herum, die den Umfang jedes normalen 90er-Jahre-CD-Ladens sprengen. Dank der Digitalisierung haben wir jederzeit Zugriff auf die aktuellsten Nachrichten (hallo watson!) und ganze Enzyklopädien. Dank der Digitalisierung können wir auf dem stillen Örtchen mit ein paar wenigen Klicks die Ferien buchen.

Doch die Digitalisierung bereitet vielen Leuten auch Stirnrunzeln. Sie sorgen …

0 Workshop «Zukunft denken»

  • Ausgebucht für 2018

Wie kann man das Unvorstellbare, die Zukunft, diesen grossen Faktor «X», denken? Als Teil der CreaLab Summer School 2018 wird am 29. August 2018 in einem Workshop ein Zukunftsbild vor dem Hintergrund von Megatrends wie Digitalisierung, Individualisierung, Mobilität und Globalisierung entworfen.

Die Teilnehmenden lernen, wie es möglich wird, über etwas nachzudenken, das noch gar nicht da ist …

0 DENK-WEITER-Woche 2018 in Basel

Während einer Woche wird die Universität Basel zum Tatort, an dem wir folgenden ungeklärten Fragen nachgehen: Wie viele Kilometer legt unser Essen zurück, bevor es auf unseren Tellern landet? Können Digitalisierung und E-Mobilität die Umweltbelastung von Mobilität reduzieren? Und was können wir selbst im Alltag dazu beitragen?

An der DENK-WEITER-Woche 2018 – Tatort Mobilität im April 2018 werden Patricia Wolf

1 2 3 4 28