Author Christoph Schmitt

.collaboration coach .education designer .learning engineer

0 Der „Makerspace“ als Ort kollaborativen Arbeitens

Das Labor Luzern ist ein waschechter Makerspace, der sich als Zwischennutzung im Güterbahnhof in Luzern eingenistet hat – und in Bälde nach Kriens in ein neuartiges Wohn- und Arbeitsprojekt zügelt. Der „Spirit“ des Makerspaces hat auch das Team vom Studiengang „Digital Ideation“ inspiriert, seinen Summer Retreat dort zu veranstalten. Weil ich den Retreat mit einem

0 Digitale Kompetenz an der HSLU

Das ZLL (Zentrum für Lernen und Lehren) unterstützt die Mitarbeitenden der HSLU intensiv auf dem Weg in die Digitale Transformation von Lernen und Arbeiten. Sei es bei neuen Formen der Arbeitsorganisation, beim Einsatz von Digitalen Tools oder wenn es darum geht, digitale Formate der Zusammenarbeit zu entwickeln. Ein konkretes Beispiel ist der Kurs „Arbeiten im

0 Wie weiter mit Hochschule im digitalen Zeitalter?

Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen im Juni an der DIGITALE teil. Das ist ein jährlich stattfindender Weiterbildungstag der HSLU, der zentrale Themen der Digitalen Transformation aufgreift – im Auftrag des Ressorts Ausbildung und organisiert vom Zentrum für Lernen und Lehren (ZLL). In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf der Frage, wie wir uns und

0 Zügeln ist angesagt. Das 5. Bildungsbier war Startschuss für den Digitalog

Überall Umzugskartons und verstreute Umzugsdecken. Dazwischen jede Menge alte & neue Projektions-Technik. Vom Dia- über den Hellraum-Projektor und dem klassischen Fernseher bis hin zum Beamer. Wie das Sprichwort so schön dahinsagt: „Die können echt einpacken“. Petra Müller-Csernetzky hat mit der Gestaltung des Raumes eine zentrale Eigenschaft der Digitalisierung auf den Punkt gebracht: Nach und nach

0 Zu Gast bei Sarah Keusch am Departement Musik der Hochschule Luzern

Sarah Keusch ist Tänzerin, Choreographin und Dozentin für Musik und Körperarbeit an der Hochschule Luzern. Sie hat für die Studierenden ein Logbuch entwickelt, mit dem diese ihren Entwicklungsprozess beobachten und individuelle Erkenntnisse für ihren persönlichen Entwicklungsprozess festhalten können. Im Video gibt sie konkrete Einblicke in ihre Arbeit mit den Studierenden. In ihrem Artikel zum Logbuch

0 Didaktik als Kunst

  In welcher anderen Branche wird das kooperative Moment ähnlich stiefmütterlich behandelt wie in der Lehre? Sie tut jedenfalls so, als ob „Lehren“ ganz grundsätzlich eine Sache von Einzelnen wäre. Zwar mit ganz viel Support im Hintergrund – aber auf der Bühne gilt dann „Stand-Alone“: Wie bei Geräten, „die eigenständig, ohne weitere Zusatzgeräte, ihre Funktion erfüllen können“

0 Da braut sich was zusammen: Das Bildungsbier der Hochschule Luzern ging in die 3. Runde

Bildung ist eine Frage der Organisation. Gute Bildung ist bislang vor allem gut organisierte Bildung. Sie ist eine Frage der Zuständigkeiten, der geregelten Abläufe, der Anträge und Budgets, der qualifizierten und kontrollierten Inhalte, und der Zertifizierung: von Studiengängen, Prüfungen und lehrenden Berufen. Wo sind da die Spielräume? Wie können die radikalen gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Entwicklungen der Gegenwart