Author Stefan Jörissen

4 Video-Konferenz-Tools für Live-Unterricht in Vorbereitung

Zur Zeit laufen intensive Vorbereitungen, damit die Video-Konferenz-Applikationen Zoom und Cisco Webex allen Lehrenden der HSLU (Angestellte mit eigenem HSLU-Login) zur Verfügung stehen. Es ist wahrscheinlich, dass die Dienste vor Montag, 23. März, zuverlässig zur Verfügung stehen. Allerdings kann synchroner Unterricht (Live-Unterricht) auch mit diesen Applikationen zu Schwierigkeiten führen. Insbesondere Studierende, die an ihrem Wohnort

0 Checkliste: Was tun, wenn der Präsenzunterricht ausgesetzt wird?

Nachdem der Präsenzunterricht wegen des Corona-Virus von den Behörden ausgesetzt wurde, empfiehlt das ZLLF Lehrenden folgende Schritte. Hier auch als Pdf zum Herunterladen:   Nichts überstürzen Der Erfolg eines Bachelor- oder Masterstudiums hängt nicht von wenigen Wochen ab. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um die weiteren Schritte zu planen. Auch in der Weiterbildung

2 Alternativen zum Präsenzunterricht

Mit der Ausbreitung des Corona-Virus stellt sich die Frage, wie Lehrveranstaltungen auch ohne Präsenzunterricht stattfinden können. Das Zentrum für Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) der HSLU hat eine Checkliste zusammengestellt, die als erste Orientierung dienen kann, nachdem der Präsenzunterricht an der Hochschule für die kommende Woche ausgesetzt wurde. Zudem finden Sie im Folgenden Handreichungen, die den

0 Die eigene Lehre untersuchen: Scholarship of Teaching and Learning

Das Zentrum für Hochschuldidaktik der Pädagogischen Hochschule Luzern lädt im Rahmen seiner Reihe «Bildungsinstitution Hochschule» zu einem Beitrag von Robert Kordts-Freudinger zu „Scholarship of Teaching and Learning: Konzepte und Umsetzungen“ ein.   Termin: Dienstag, 28. April 2020, 17:15, Uni/PH-Gebäude, Raum 2.B30, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern «Scholarship of Teaching and Learning» (SoTL) hat sich in den letzten

0 „Wenn man es einmal gemacht hat…“

Wie sieht Selbststudium im 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts aus? Dieser Frage widmete sich unter dem Titel «Everything, anytime and anywhere» der achte Tag der Lehre der Universität Bern. Die Universität versammelte zum traditionellen Anlass über 200 eigene Lehrende und Gäste von zahlreichen weiteren Hochschulen. Die Impulsvorträge mehrerer Lernforscher/-innen machten deutlich, dass auch im Bereich der