Mentoratsprogramm für Forschende – jetzt anmelden!

Mit dem Mentoratsprogramm des ZLLF können sich Forschende und Forschungsinteressierte der HSLU Unterstützung dabei holen, ihre Laufbahn auf Forschung auszurichten und sich in der Forschungsgemeinschaft ihrer Disziplin zurechtzufinden.

Karrierewege von Mitarbeitenden einer Fachhochschule, die über ein spezifisches Profil an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis verfügen sollen, verlaufen nicht immer linear. Als Instrument der Personal- und Nachwuchsförderung stellt das ZLLF neu ein Mentoratsprogramm für Doktorierende, wissenschaftliche Mitarbeitende und Dozierende zur Verfügung. Der regelmässige Austausch mit einem erfahrenen Mentor/einer erfahrenen Mentorin kann bei der Orientierung und Profilierung im Wissenschaftsbereich, beim Entdecken neuer Möglichkeiten zum Aufbau Netzwerks in der Forschungscommunity oder der Reflexion des eigenen Forschungshandelns unterstützen. Gleichzeitig ermöglicht der Austausch mit Expert*innen des eigenen Fachbereiches neue Perspektiven, die bei der Planung der nächsten Karriereschritte unterstützen.

Für die Teilnahme am Mentoratsprogramm ist eine zumindest punktuelle (Mit)-Arbeit an einem eigenen oder gemeinsamen Forschungsprojekt nötig. Das Mentorat dauert drei Semester und sieht pro Semester vier Mentoratsgespräche mit je ca. 90 Minuten vor. Die Wahl der Mentorin bzw. des Mentors erfolgt in enger Absprache mit der mentorierten Person, die bereits bei der Anmeldung mögliche Personen nennen bzw. das Wunschprofil für die zukünftige Mentorin/den zukünftigen Mentor skizzieren kann. Fragen rund um das Mentoratsprogramm beantwortet Valeria Iaconis; sie nimmt auch die Anmeldung_Mentoratsprogramm entgegen. Die Anmeldefrist für das Mentoratsprogramm für das FS22 läuft noch bis 19. November 2021.

Das Mentoratsprogramm ist Teil der Angebote zur Förderung von Forschungskompetenzen des ZLLF und kann zum CAS «Forschungsqualifikationen» gebündelt werden. Das Angebot im Bereich Forschungskompetenzen richtet sich an Forschende und Forschungsinteressierte der HSLU. Es spricht insbesondere Mitarbeitende an, die erst kürzlich in die Forschung eingestiegen sind oder dies planen und daher ihre Forschungskompetenzen entwickeln, punktuell ergänzen oder ausbauen möchten. Die Angebotspalette ermöglicht, sich mit den verschiedenen Facetten der Forschungstätigkeit intensiv auseinander zu setzen und Impulse zu wissenschaftlichen Fragestellungen und Aktivitäten zu erhalten. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Kompetent forschen an der HSLU.

 

Interessiert, aber noch offene Fragen?

Bei einer Online-Infoveranstaltung erläutern wir die verschiedenen Angebote mit den inhaltlichen Schwerpunkten und beantworten offene Fragen.

Mittwoch, 03. November 2021 um 12:15 Uhr

Dienstag, 30. November 2021 um 18:00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme erfolgt via Zoom-Link

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

 

Gerne weisen wir auf die Veranstaltung Ethik in der Forschung mit Prof. Dr. Orlando Budelacci und Nicolas Schulthess im Departement Wirtschaft (Zentralstrasse 9, 6002 Luzern) am

Dienstag, 9. November um 17.15 Uhr mit anschliessendem Apéro hin.

Auch hier freuen wir uns über den Austausch mit Ihnen. Anmeldelink

 

 

image Adobe Stock / #382934760

Beitrag teilen in