Video-Konferenz-Tools für Live-Unterricht in Vorbereitung

Zur Zeit laufen intensive Vorbereitungen, damit die Video-Konferenz-Applikationen Zoom und Cisco Webex allen Lehrenden der HSLU (Angestellte mit eigenem HSLU-Login) zur Verfügung stehen. Es ist wahrscheinlich, dass die Dienste vor Montag, 23. März, zuverlässig zur Verfügung stehen.

Allerdings kann synchroner Unterricht (Live-Unterricht) auch mit diesen Applikationen zu Schwierigkeiten führen. Insbesondere Studierende, die an ihrem Wohnort keine leistungsstarke Internetanbindung haben, können bei dieser Form des Unterrichts benachteiligt sein. Das ZLLF empfiehlt deshalb nach wie vor, den Präsenzunterricht nicht direkt durch Video-Schaltungen zu ersetzen. Eine rhythmisierte Unterrichtsgestaltung mit synchronen Sequenzen, Arbeitsaufträgen, Gruppen- und Tandemdiskussionen (z. B. über private Geräte), vorbereiteten Lehrvideos etc. erscheint sinnvoller.

Bei Video-Konferenzen können folgende Massnahmen die Qualität und Zuverlässigkeit erhöhen:

  • Externe Mikrofone verwenden (z. B. Headsets oder – falls kompatibel – Smartphone-Kopfhörer mit Mikrofon)
  • Mit Ausnahme der Referentinnen und Moderatoren sollten alle Teilnehmenden einer Video-Konferenz nur über Ton teilnehmen und ihre Video-Übertragung deaktivieren (Entlastung der Internet-Übertragung)
  • Alle Teilnehmenden einer Video-Konferenz, die nicht sprechen, sollten ihr Mikrofon in der Applikation deaktivieren oder von den Moderatoren auf „stumm“ geschaltet werden.
  • Für einfache Rückmeldungen („Zustimmung“, „Ablehnung/Kritik“, Rückfragen) stehen in vielen Tools separate Funktionen zur Verfügung („Likes“ etc.), oder es können integrierte Chats genutzt werden. So können Fragen an Referentinnen z. B. während eines Vortrags im Chat gestellt werden, oder die Teilnehmenden können einfache Fragen der Referentin im Chat beantworten.
  • Es sollte ein zusätzlicher Moderator dabei sein, der den Chat und die Wortmeldungen im Auge behält und darauf reagiert.

Weitere Hinweise zur Nutzung von Video-Konferenz-Applikationen in didaktischen Settings folgen ab Montag, 23. März, auf diesem Blog.

 

Stand: 19. März 2020, 14 Uhr

 

Beitrag teilen in