Alternativen zum Präsenzunterricht

2
Share.

Mit der Ausbreitung des Corona-Virus stellt sich die Frage, wie Lehrveranstaltungen auch ohne Präsenzunterricht stattfinden können. Das Zentrum für Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) der HSLU hat eine Checkliste zusammengestellt, die als erste Orientierung dienen kann, nachdem der Präsenzunterricht an der Hochschule für die kommende Woche ausgesetzt wurde.

Zudem finden Sie im Folgenden Handreichungen, die den kurzfristigen Wechsel zu digital gestützten Unterrichtsformaten erleichtern.

Es stehen folgende Dokumente zur Verfügung:

Zusätzlich stehen folgende Hilfestellungen der HSLU-Wirtschaft zur Verfügung:

Die Handreichungen sind als erste Orientierung konzipiert und können nicht alle Fragen zu Distance Learning abdecken. Bei der Umsetzung ist – wie oft bei der Unterrichtsgestaltung – Flexibilität, Kreativität und Erfindungsreichtum gefragt. Oft helfen im technischen Bereich auch Anleitungen und Hinweise weiter, die man über Google findet. Bei Bedarf und nach Möglichkeit helfen Ihnen die ILIAS-Verantwortlichen Ihres Departements und die Spezialistinnen am ZLLF weiter. Am ZLLF steht ein zusätzlicher Mitarbeiter ausschliesslich für die Unterstützung des Distance Learning zur Verfügung (+41 41 228 40 20; email hidden; JavaScript is required). Dennoch kann das ZLLF nicht alle Anfragen sofort und individuell beantworten.

Hinweis zur Verwendung von Video-Streaming oder Videokonferenz-Software als Ersatz für Vorlesungen (z. B. Adobe Connect)

Die Kapazität von Programmen wie Adobe Connect, mit denen sich Vorlesungen und Veranstaltungen life („synchron“) virtuell durchführen lassen, ist begrenzt. Da viele Schweizer Hochschulen den Dienst über den gleichen Anbieter Switch betreiben, ist der Dienst bereits jetzt überlastet, wenn zahlreiche Hochschulen den Dienst gleichzeitig neu in grösserem Umfang nutzen wollen. Hier sind grosse Hochschulen, die entsprechende Software schon seit Jahren standardmässig nutzen und in den Hörsälen und im Hintergrund über eine entsprechende Infrastruktur verfügen, im Vorteil.

Die Hochschule Luzern hat Verhandlungen mit verschiedenen Anbietern von Webkonferenz-Lösungen aufgenommen, um diese Zeit zu überbrücken. Sie finden alle Informationen zum aktuellen Stand auf einer extra dafür eingerichteten Seite des IT Helpdesks.

Das ZLLF empfiehlt deshalb, Vorlesungen und Veranstaltungen an der HSLU nicht durch synchrone „Life-Veranstaltungen“ im Internet zu ersetzen, sondern zeitversetzte Szenarien zu nutzen. Dabei können kurze Lehrvideos oder vertonte Powerpoint-Folien auf ILIAS hochgeladen und von den Studierenden zeitversetzt betrachtet werden.

Stand: 13. März 2020

Print Friendly, PDF & Email
Share.

2 Kommentare

Leave A Reply