Die eigene Lehre untersuchen: Scholarship of Teaching and Learning

0
Share.

Das Zentrum für Hochschuldidaktik der Pädagogischen Hochschule Luzern lädt im Rahmen seiner Reihe «Bildungsinstitution Hochschule» zu einem Beitrag von

Robert Kordts-Freudinger zu „Scholarship of Teaching and Learning: Konzepte und Umsetzungen“ ein.  

Termin: Dienstag, 28. April 2020, 17:15, Uni/PH-Gebäude, Raum 2.B30, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern

«Scholarship of Teaching and Learning» (SoTL) hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Postulat der deutschsprachigen hochschuldidaktischen Diskussion entwickelt. Beabsichtigt ist damit die wissenschaftliche Auseinandersetzung von Dozierenden mit Lehre in ihrer eigenen Disziplin (resp. in ihrer eigenen Tätigkeit) und diese Überlegungen und Erforschungen zur Diskussion zu stellen.

Der Referent, Dr. Robert Kordts-Freudinger, ist General Programme Manager am Prorektorat für Studium und Lehre sowie Bereichsleiter des Competence Center for Educational Development and Research on Higher Education (CEDAR) am Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St.Gallen (IWP-HSG). 2014-2018 war er Juniorprofessor für Pädagogische Psychologie mit Fokus hochschulisches Lehren und Lernen an der Universität Paderborn. Er stellt das Konzept «Scholarship of Teaching and Learning» in seinen verschiedenen Ausprägungen vor, erörtert Umsetzungen und Erfahrungen an deutschsprachigen Hochschulen und diskutiert die grundsätzliche Bedeutung des Konzepts für Lehr- und Studiengangsentwicklung.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erwünscht (email hidden; JavaScript is required; Betreff „Bildungsinstitution Hochschule“).

Die nächste Veranstaltung der Reihe steht ebenfalls schon fest:

Wolfgang Deicke (Bologna-Lab der Humboldt-Universität zu Berlin): Forschungsorientierung in Lehre und Studium

Donnerstag, 07. Mai 2020, 17:15, Uni/PH-Gebäude, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern

Print Friendly, PDF & Email
Share.

Leave A Reply