Agile Didaktik und E-Learning: Christof Arn im Gespräch

9

Zwei Stühle, ein Mobiltelefon oder eine Kompaktkamera und zwanzig Minuten Zeit einer mit der Hochschule Luzern verbundenen Person, um über spannende E-Learning-Themen zu sprechen. Dieses Setting liegt der neuen Videocast-Serie des ZLL zu Grunde. In regelmässigen Abständen möchten wir mit den Mitteln, die wir alle heute in unseren Hosen-, Hand- und Jackentaschen zur Verfügung haben, kurze Filme produzieren, die aktuelle Themen des E-Learnings an der Hochschule Luzern aufgreifen.

Dies ist das erste Gespräch. Mit Christof Arn, Co-Leiter ZLL unterhalten wir uns zur Frage, wie man agile Formen der Didaktik in ein Medium übertragen kann, welches viele dazu verleitet hat, alles im Voraus zu planen und auf lineare Formen zu setzen.

Print Friendly, PDF & Email
Share.

9 Kommentare

  1. Gallus Zahno on

    Danke für den schönen Beitrag und ich bin gespannt aufs nächste Video.

  2. Stephan Winiker on

    Das Video wurde ganz einfach mit einem Mobiltelefon aufgenommen. Wir sind mit der Qualität des Resultats noch nicht ganz zufrieden, darum werden wir noch etwas damit experimentieren. Es folgt aber so schnell wie möglich ein Blog-Beitrag, der genau dieses Thema aufgreift und die Produktion vom Setting, über das Filmen, bis zur Veröffentlichung erklärt.

  3. Das Video ist sehr gut. Inhalt kommt vor Konfektion. Und der Inhalt ist super. Einzig der Ton lässt zu wünschen übrig. Entweder einen Raum mit weniger Hall wählen (oder ein paar Wolldecken ausbreiten, oder, noch besser, ein externes Mic verwenden, z.B. Shure Motiv MV88.

  4. Douglas MacKevett on

    Thanks for the video and great discussion – looking forward to more!

  5. Lydia Luef-Erbar on

    Schade, daß die Unterhaltung in SchyzerDütsch geführt wurde… sehr anstrengend für „Ausländer“! (deutsch)!

  6. Stephan Winiker on

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Wir sind uns bewusst, dass dies eine Einschränkung bedeutet. Wir haben uns dennoch entschieden die Gespräche jeweils in der Sprache zu führen, welche vom Gesprächspartner als am angenehmsten empfunden wurde. So glauben wir die natürlichste Atmosphäre schaffen zu können. Das nächste Gespräch wird heute hochgeladen und hat auf Englisch stattgefunden.