E-Learning@HSLU 2016 – Treffen der E-Learning-Community

0
Share.

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Nach den erfolgreichen Treffen der E-Learning-Community der letzten drei Jahre möchten wir diesen Austausch über die Departementsgrenzen hinweg weiter führen. Gerne laden wir alle an E- und Blended Learning Interessierten zum vierten Treffen ein. Es erwarten Sie Einblicke in mediengestützte Lehr/Lernprojekte. In Workshops soll der Austausch von Erfahrungen mit E-Learning gefördert werden. Zum anschliessenden Networking-Apéro sind alle herzlich eingeladen.

Datum: Mittwoch, 15. Juni 2016
Zeit: 13:30 – 17:00 Uhr, anschliessend Apéro
Ort: Hochschule Luzern – Wirtschaft, Zentralstrasse 9, Luzern
Raum: 3.08 (Workshops: 2.03/2.05/3.01/3.03)

Programm

Begrüssung 13:30 – 13:40
Wiki-Brain 13:40 – 14:00
Vorstellen der Workshops: 14:00 – 14:30
Blaupause und Textfabrik: Unternehmenswebsites mit Häkchen
Dr. Sabine Witt (HSLU W)
Flipped-Classroom-Projekt
Dr. Markus Schärli (HSLU T&A)
Elektronische Brücke über den Röstigraben
Dr. Katrin Burkhalter (HSLU W)
PressBook
Anita Holdener (HSLU ZLL)
E-Assessment: Der (Alb-)Traum jeder Lehrperson?
Stephan Winiker (HSLU ZLL)
Workshop Runde 1 14.30 – 15:20
Pause 15:20 – 15:50
Workshop Runde 2 15:50 – 16:40
Abschluss 16.45 – 17:00
Apéro Ab 17:00

 

Bitte melden Sie sich mittels Doodle-Umfrage bis zum 8. Juni 2016 an, besten Dank.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Das Organisationsteam
Monika Wyss – Cinzia Gabellini – Stephan Winiker

 

 

Workshops im Detail:



Wiki-Brain
Wer erprobt Lehr-Lernszenarien mit neuen Medien? Wer sucht Übersicht, Inspiration und Ansprechpersonen zum E-Learning bei der HSLU? Das neue Wiki „Lernen und Lehren“ bringt diese beiden Gruppen zusammen. Urs Grüter Dep. T&A, Douglas MacKevett Dep. W und Monika Wyss vom ZLL berichten, wie es dazu kam und wie es weiter gehen wird.



Blaupause und Textfabrik: Unternehmenswebsites mit Häkchen
Fallstudien sind attraktiv, praxisnah und haben einen roten Faden. Wie aber hält man diverse Teile zusammen, wenn das Grundlagenstudium exemplarisches Arbeiten erfordert? Ein prototypischer Versuch mit einer Unterrichts-Website, die zugleich Lernplattform und Unternehmens-Website ist.

Leitung: Dr. Sabine Witt (HSLU W)



Flipped-Classroom-Projekt
Um die wesentlichen Theorien der Unternehmenskommunikation (Kommunikationsprozess, Kommunikationskonflikt, Kommunikationswirkung) praxisnah vermitteln zu können, werden den Studierenden die theoretischen Grundlagen als Web Based Training inklusiv Online-Coaching zur Verfügung gestellt. Die Anwendung in der Praxis wird anhand von Team-Projekten mit Gewerbebetrieben vermittelt.

Im Workshop wird unter anderem behandelt, wie man sozialwissenschaftliche Projekte aus dem Classroom in die reale Wirtschaft/Gesellschaft “flipped”, weil nur sehr begrenzt im Klassenraum simuliert werden kann.

Leitung: Dr. Markus Schärli (HSLU T&A)



Elektronische Brücke über den Röstigraben
LuVa (Luzern–Vaud) ist ein institutionelles Tandemangebot für Hochschulstudierende. Studierende der Haute Ecole d‘Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud (HEIG-VD) und der Hochschule Luzern Wirtschaft (HSLU W) halten mit Hilfe der Software Adobe-Connect Online-Meetings ab, mittels derer Diskussions- und Verhandlungskompetenzen auf Deutsch und Französisch geschult werden.

Im Workshop werden didaktisches Prinzip und technische Realisierung kurz vorgestellt. Im Zentrum soll dann eine Diskussion stehen, welche die Teilnehmer/innen zum Weiterdenken und zum Transfer unserer Ideen in den eigenen Unterricht einladen soll.

Leitung: Dr. Katrin Burkhalter (HSLU W)



PressBook
Mit Pressbook bietet das ZLL eine neue Plattform an, mit der sehr einfach digitale Publikationen in unterschiedlichen Formaten wie zum Beispiel PDF, epub oder auch als multimediales online Buch erstellt werden können. Es besteht die Möglichkeit, Texte zu importieren oder mit einem Editor direkt zu erstellen. Die Inhalte können mit interaktiven und multimedialen Elementen wie Videos oder Quizzes zu einem enhanced E-Book angereichert werden. Für die Edition bestehen bereits Vorlagen zur Gestaltung wie auch zur Strukturierung des Buches. Pressbook eignet sich sowohl in der Lehre z.B. um bestehende Lernskripte multimedial anzureichern wie auch in der Forschung als kollaboratives Texterstellungswerkzeug oder als Distributionsplattform für Publikationen. Mit Pressbook hat jeder ein Werkzeug in der Hand, um Skripte oder Bücher den Studierenden oder Fachkollegen über das Web zugänglich zu machen.

Leitung: Anita Holdener (HSLU ZLL)



E-Assessment: Der (Alb-)Traum jeder Lehrperson?
Der Traum einer gestressten Lehrpersonen: Studierende bringen ihren Laptop mit, loggen sich ein, schreiben ihre Prüfung. Der Server korrigiert diese und informiert die Studierenden über die Resultate. Die Lehrperson muss „nur noch“ die Prüfung erstellen. Wieviel ist davon heute Realität, wieviel bleibt auf lange Sicht Traum? Ein kollaborativer Spaziergang zwischen Gegenwart und Zukunft.

Leitung: Stephan Winiker (HSLU ZLL)

Print Friendly, PDF & Email
Share.

Comments are closed.