Thing 6: Twitter

Thing 6: Twitter

Twitter ist ein Microblogging Dienst, mit dem Nutzer Textnachrichten (280 Zeichen) senden und lesen können. Tweets können auch Links, Fotos und Videos enthalten. Diese Eigenschaften machen Twitter zu einem portablen Kommunikationsmittel, mit dem Sie Nachrichten und Ereignisse verfolgen sowie Informationen und Ideen austauschen können.

Warum also Twitter nutzen?

  • Für die Informationssuche nutzen oder um sich themenbezogen auf dem Laufenden zu halten
  • Die eigene Expertise durch Teilen von Beiträgen sichtbar machen
  • Sich mit Personen aus Ihrem Interessengebiet oder aus Konferenzen vernetzen
  • Konferenzen oder Anlässe online verfolgen

Wenn Twitter für Sie neu ist oder sie kein Konto anlegen möchten, empfehlen wir Aufgabe 1 zu erledigen. Haben Sie bereits ein Twitter-Konto und nutzen es regelmässig, können Sie in Aufgabe 2 Funktionen zum Organisieren von Personen und Inhalten ausprobieren.

Aktivitäten

Aktivität 1 (ohne Twitter Konto)
Für die Informationssuche benötigen Sie kein Twitter Konto. Gehen Sie auf die Twitter Suchseite https://twitter.com/search und geben einige Schlüsselwörter  als Hashtag aus Ihrem Themenfeld in die Suchleiste ein. Um einen Hashtag zu bilden, stellen Sie dem Schlüsselwort jeweils das #Zeichen voran, z.B. #elearning. Prüfen Sie die Ergebnisse.
Schreiben Sie einen kurzen Beitrag im Forum Things Journal, in dem Sie über die Informationen reflektieren, die Sie ohne Twitter Konto finden konnten und wie diese für Ihre Informationsbeschaffung oder Vernetzung nützlich sein könnte.
Aktivität 2 (mit Twitter Konto)
Sie haben bereits ein Konto und nutzen Twitter (regelmässig) .
Die Twitter Timeline füllt sich laufend mit interessanten Nachrichten und Links, da kann es schnell passieren, den Überblick zu verlieren oder Informationen zu verpassen. Twitter selbst bietet zwei Funktionen, die helfen können Personen oder Inhalte zu organisieren. Diese beiden Funktionen lassen sich auch für die Lehre nutzen:
Liste anlegen (Personen)
Moment erstellen (Inhalte)
Überlegen Sie wie Sie diese Funktionen für Ihre Lehre nutzen können, erstellen Sie dann eine Liste mit Personen oder ein Moment mit Inhalten. Teilen Sie Ihre Liste oder Ihr Moment und schreiben sie eine kurze Reflexion über die Nutzung von Listen bzw. Moments für Ihre Lehre im Forum Things Journal. Wozu können Listen oder Moments nützlich sein? Wie passen diese zu einem öffentlichen Medium wie Twitter?

Ressourcen

 

Titelbild: “twitter” acid beast from the Noun Project

Original Inhalt „23 Things“ durch Stephanie (Charlie) Farley of The University of Edinburgh ist lizenziert unter einer CC BY 4.0 International License. Bearbeitung: Übersetzung aus dem Englischen und Anpassung durch Zentrum Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) an der Hochschule Luzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.